Referent: Andreas Sasse

Er ist internat. Presenter und NIKE Athlet. Darüber hinaus ist Andy Sasse Geschäftsführer der FLEXI-SPORTS GmbH sowie Experte und Berater zahlreicher Fitnessorganisationen.

Vorträge / Conventions

Convention: INfunction Complete

Samstag, 10.11.2018 von 10:30 - 11:30 Uhr, Gartensaal

Richtig angewandt, können Personen aller Altersklassen und Leistungsniveaus vom funktionellen Training profitieren. Es hat mittlerweile Einzug in viele Trainingsbereiche gehalten. Die Zielstellungen sind Leistungssteigerung, -erhaltung, -wiedererlangung, Steigerung der Rumpfstabilität, Verbesserung von Balance, Flexibilität, Stabilisation allgemein sowie von Gelenken, Koordination und Ökonomisierung von Bewegungen. Ursprünglich wurde funktionelles Training jedoch in der Rehabilitation von Patienten angewandt. Funktionelles Training kann im Leistungssport einen wichtigen Beitrag zur Verletzungsprävention leisten, indem diejenige spezifische Kraft und Balance entwickelt wird, die nötig ist, um in extremen Belastungssituationen möglichst gut vor Verletzungen geschützt zu sein. In den letzten Jahren hat funktionelles Training in der Fitnessbranche an großer Bedeutung gewonnen und mittlerweile auch Einzug in den Breiten- und Freizeitsport gehalten. Ein weiteres wichtiges Handlungsfeld ist das Personal Training. Viele Trainingskonzepte auf diesem Gebiet basieren ganz fundamental auf den Prinzipien des funktionellen Trainings. Anfängern wird empfohlen, sich den Bewegungsablauf durch eine fachkundige Person genau zeigen zu lassen, da durch Fehlhaltungen große Verletzungen und massive Schäden im Bewegungsapparat führen können!


Wie komplex und schwierig FT mit Equipment sein kann und welche Herausforderungen es gibt für den Trainer als auch für dass Studio. Wenn die Mitglieder versuchen alleine im FT Bereich zu trainieren! (Anhand von Equipment will ich euch zeigen was die Risiken sind)

Convention: Hands on mobility

Samstag, 10.11.2018 von 17:00 - 17:45 Uhr, INfunction-Area im Gartensaal II

Der neue Trend „Mobility“ bekommt in der Fitness-Szene gerade immer mehr Beachtung. Doch wovon sprechen wir eigentlich wenn wir von Mobility reden? Was steckt dahinter?
Mobility umfasst die Bereiche „range of motion“, muskuläre (Ver-)Spannungen, neuromuskuläre Koordination, Beweglichkeitseinschränkung, Widerstandsfähigkeit des Körpers, Koordination und dem für mich wichtigsten Bereich, Verletzungsprophylaxe. Mobility steht immer in Zusammenhang mit „Stability“. Stability beschäftigt sich mit der Position von Gelenken (Wirbelsäule, Schulter, Hüfte, Knie etc.) und der Kraft, welche diese Stabilität bewahrt.
Über die Bewegung, werde ich euch an das Thema heranführen.

Sie haben Fragen?
Antworten unter:
Telefon +49 2362 94600
E-Mail office(at)inlineconsulting.de